Natürliche Baustoffe 

Nachhaltige Planung für Um- und Neubauten benötigen eine Materialwahl mit langfristiger, nachhaltiger Dauer.

Mit historischen Baumaterialien wie Kalk, Lehm, Hanf, Flachs, Stroh, Kalkputz, Kalk-Hanf-Isolierung und Wolle kann atmungsaktiv gebaut werden, was zu einer Steigerung des dauerhaften Wohlbefindens der Bewohner führt, und somit eine längere Bewohnbarkeit mit sich bringt.

Bei uns werden die Minergie-ECO-Richtlinien für das Bauwesen befolgt, sofern sie sich als projektbezogen sinnvoll erweisen, was sie in den meisten Fällen auch sind.

Es ist ein spürbarer Unterschied, ob ein Wollpullover oder ein Plastikanzug getragen wird, und so verhält es sich auch mit Gebäuden, der zweiten Haut des Menschen.


Obwohl der Strohballenbau auf eine erfolgreiche, über 100 Jahre lange Baugeschichte zurückzublicken vermag, erweist es sich bei komplexeren Bauten als sinnvoll, die Konzeption mit modernsten bauphysikalischen Computersimulationsprogrammen (wufi bio) zu berechnen, wie und wo sich welche Baumaterialien einsetzen lassen.


Vorprojekt VS 003 Strohballenhaus lasttragend

Architekten:  Lorenz m. Mettler & Marin Dauner

Fassadenstudie Minergie Eco Passiv